TC Schönbach startet mit Jugend-Vereinsmeisterschaft in die Saison

Am vergangenen Samstag fanden die Jugend-Vereinsmeisterschaften auf der Anlage des TC Schönbach mit 18 Teilnehmern statt. Dabei wurden die Spieler entsprechend ihres Alters und Leistungsstand in 4 Leistungsklassen unterteilt. Die Altersspanne reichte von 6-16 Jahren.

Spannende und intensive Spiele bereiteten die Teilnehmer auf die kommenden Mannschaftsspiele vor.

In der LK 4 wurde ein U8-Wettbewerb ausgespielt, indem nicht nur auf die tennisspezifischen Fähigkeiten Wert gelegt wurde, sondern auch auf konditionelle und koordinative Aspekte der Teilnehmer. Hier mussten die U8-Spieler verschiedene Aufgaben wie Werfen, Bälle balancieren oder Sprints absolvieren. Christopher Schleich konnte hier den Parkour als Schnellster absolvieren und durfte sich über den Titel des Vereinsmeister der LK 4 freuen.

In der LK 3 gab es 6 Teilnehmer, die in 2 Gruppen eingeteilt wurden. In den Gruppen spielte jeder gegen jeden. Anschließend spielten die jeweiligen Platzierten der Gruppen noch einmal gegeneinander. Das Finale erreichte Jana Hucke und Lisa Heratsch, wobei sich Lisa Heratsch durch eine Aufholjagd nach 5:3 Rückstand den Sieg mit einem erkämpften 7:5 sicherte.

Drittplatzierte wurde Marie Georg, die sich im Spiel um Platz 3 gegen Muriel Jaenecke durchsetzte. Im Spiel um Platz 5 traten Finn-Luca Klein und Niklas Georg gegeneinander an, wobei sich Niklas Georg Platz 5 sichern konnte.

Die LK 2 war gespickt mit spannenden Spielen auf Augenhöhe. Am Ende konnte sich Jeremias Rücker Vereinsmeister nennen, der sich in allen drei Spielen durch viel Kampfgeist durchsetzen konnte. Die zweitplatzierte Amelie Wöhler gewann zwei der drei Spiele und musste sich im Finale knapp dem neu gekrönten Vereinsmeister Rücker geschlagen geben. Drittplatzierter wurde Henry Emmerich, der sich im Spiel um Platz 3 gegen Jonathan Mohrs durchsetzen konnte.

Die stärkste Leistungsklasse wurde durch 6 Teilnehmer ausgespielt. Dabei wurde ein doppeltes K.O-System ausgespielt, wobei jeder Teilnehmer drei Spiele machen konnte.

Den Sieg derLeistungsklasse 1 konnte sich Michel Peter sichern, der sich in einem hochklassigen Finale gegen Celine Sator durchsetzte. Auf dem dritten Rang landete der jüngste Teilnehmer der LK1 Phil

Resenberg, der zwei seiner drei Spiele für sich entscheiden konnte. Fabian Müller verpasste knapp das Treppchen und landete auf Platz 4. Im Spiel um Platz 5 setze sich Tim Wöhler gegen Luca Schnaubelt durch.



















Sieger der LK 2 - Jeremias Rücker



















Sieger der LK 1 - Michel Peter