2. Intersport-Link-Cup wurde zum Erfolg

Vom 18.-20. September richtete der TC Schönbach den 2. Intersport Link Jugend bzw. Nachwuchscup aus. Insgesamt 69 Meldungen in 9 Konkurrenzen sorgten für ein zufriedenstellendes Teilnehmerfeld.

Bei den U10 Juniorinnen gingen mit Lisa Heratsch, Muriel Jaenecke und Jana Hucke und Pauline Schweitzer gleich drei Schönbacher Nachwuchshoffnungen an den Start. Die beste Platzierung erreichte Pauline Schweitzer mit Rang eins. Siegerin bei den U12 Juniorinnen wurde die topgesetzte Lena Roth (TC Herborn). Einen Heimsieg ohne Satzverlust konnte Celine Sartor im Feld der Juniorinnen U14 verbuchen. Franziska Schweitzer startete bei den Juniorinnen U16 und belegte den vierten Platz.

Die Junioren U10 wurden in diesem Jahr von Kenneth Noah Nies (TC Nidda) dominiert. Einen tollen dritten Rang erlangte hier Jeremias Rücker. Der ebenfalls für den TCS aufschlagende Henry Emmerich wurde fünfter. Einen weiteren Heimsieg verbuchte der TC Schönbach in der U12 Junioren Konkurrenz. Phil Resenberg triumphierte hier ohne Satzverlust. Sein Teamkollege Jonathan Mrohs belegte den vierten Platz. Im Feld der U14 Junioren war der TC Schönbach gleich mit fünf Spielern vertreten. Fabian Müller und Luca Schnaubelt erreichten die Plätze zwei und drei in der Nebenrunde. In der Hauptrunde machten die Schönbacher den Sieg untereinander aus. Letztlich behielt Michel Peter gegen Max Schweitzer im Finale die Oberhand. Den dritten Rang sicherte sich in einem wahren Marathonmatch nach Abwehr von Matchbällen Fynn Ole Kilian. Sein Trainingspartner Noah Klees musste trotz großem Kampf Rang vier akzeptieren. Robin Cronau (TC Dutenhofen) dominierte das Feld der U16 Junioren und setzte sich letztlich ohne Satzverlust im Finale gegen Maximilian Stanzel (TC Beilstein) durch. Den Schönbacher Nachwuchscup der U21 Junioren gewann Timo Dittmann, der insgesamt nur vier Spiele abgab. Einen tollen vierten Rang belegte Florain Hees, der im Viertelfinale mit einem Sieg über den um sechs! Leistungsklassen höher eingestuften Yannick Ohlenburger (TC Haiger) für die größte Überraschung des Turniers sorgte.

Die anschließende Siegerehrung bescherte den Siegern und Platzierten Pokale und Sachpreise, welche mit Unterstützung von Intersport Link, sowie dem Drogeriemarkt Herborn (dm) angeboten werden konnten. Die Turnierleitung um Niklas Thomas bedankte sich auch bei den zahlreichen Helfern, sowie bei den Verantwortlichen des TC BW Beilstein, welche ihre Platzanlage kurzfristig als Ausweichstandort für die Nebenrunde zur Verfügung stellten.