Chiara Lück ist Bezirksmeisterin

 

Vom 13.-15.05.2016 wurden die diesjährigen Bezirksmeisterschaften der Aktiven und Senioren auf den Anlagen des TV und des TC Marburg ausgerichtet. Für den TC Schönbach waren insgesamt sechs Spieler/innen im Turnier vertreten. Erstmalig durfte Florian Hoffmann in diesem Jahr im Herren 30-Feld starten. Nachdem er seine Auftakthürde durch einen klaren Zweisatzsieg souverän gemeistert hatte, musste er sich im Halbfinale dem späteren Turniersieger Michael Greiner (LK 8)  mit 1:6 und 2:6 beugen. Hoffmann konnte trotzdem einen erfolgreichen Abschluss des Turniers feiern, nachdem er das kleine Finale im Matchtiebreak des dritten Satzes für sich entschied. Im Feld der Herren B (LK 16-23) startete Florian Hees für den TC Schönbach. Trotz seines Auftaktsieges war er mit seiner Leistung in der Frühphase der Saison noch nicht zufrieden. Im folgenden Viertelfinale unterlag Hees dann dem späteren Turniersieger Thomas Demuth (LK 16) deutlich und kündigte umgehend Trainingsbedarf an (1:6; 2:6). Niklas Thomas vertrat den TC Schönbach im Herren A-Feld. Nach einem Freilos in der ersten Runde, bezwang er im Achtelfinale Patrick Herrmann (LK 12) im Matchtiebreak des dritten Satzes. Im Viertelfinale musste sich Thomas dem Topgesetzten David Billek (LK 2)  mit 3:6 und 2:6 geschlagen geben. Gleich drei Vertreterinnen schickte der TC Schönbach im Damen A-Feld ins Rennen. Anna Waldschmidt unterlag dabei in ihrer Auftaktpartie einer famos aufspielenden Alena Sättler (LK 9) deutlich. Auch Luka Nöthe musste sich ihrer Gegnerin (LK 20) beugen, allerdings entsprach die LK ihrer Gegnerin nicht dem wahren Leistungsstand, weil der Verband es versäumte die Ergebnisse aus ihren letztjährigen Verbandsspielen anzuerkennen und ihre LK somit realistisch einzustufen. Den größten Triumph feierte Chiara Lück, indem sie sowohl im Viertel- als auch im Halbfinale ihren Gegnerinnen keine Chance ließ. Dem clever dosiertem Tennis gepaart mit aggressiven Grundlinienschlägen konnte auch ihre Finalgegnerin nichts entgegensetzen, weshalb Lück den Titel letztlich ohne Satzverlust einfahren konnte. Sie fährt nun in zwei Wochen zu den Hessischen Meisterschaften in Offenbach. Der ganze Verein wünscht ihr dabei viel Spaß, Glück und Erfolg.