Herren I - Gruppenliga 6er

TC Bad König – TC Schönbach 3:6

 

Schönbachs Herren starten mit unerwartetem Sieg in die Saison

Die durch Verletzungssorgen geplagte Herrenmannschaft des TC Schönbach reiste mit zwei Ersatzspieler aus der zweiten Mannschaft zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Bad König. Die Gäste aus Schönbach nahmen aus taktischen Gründen einen Punktverlust in Kauf und spielten lediglich fünf Einzel. Timo Dittmann konnte sich nach einem 6:4 0:5 in das Spiel zurück kämpfen und durch eine bärenstarke Leistung sieben Spiele in Folge gewinnen (6:3 / 7:5). Timo Schwahn (6:1 / 6:1) und Niklas Thomas (6:0 / 6:0) gewannen ihre beiden Einzel souverän und deutlich. Florian Hofmann entschied sein Einzel nach Abwehr von 4 Satzbällen ebenfalls in zwei Sätzen (6:2 / 7:6). Florian Hees musste sich nach einem kämpferischen ersten Satz mit 5:7 1:6 geschlagen geben. Die Schönbacher benötigten nach dem 4:2 Zwischenstand ein Doppel zum unerwarteten Auswärtssieg. Schwahn/Thomas ließen auch im Doppel nichts anbrennen und sorgten durch ein 6:1 / 6:1 für die schnelle Entscheidung. Dittmann/Hofmann konnten ebenfalls punkten (6:4 / 6:3). Schmitt/Hess mussten sich mit 1:6 / 0:6 geschlagen geben. Die Mannschaft legte trotz personeller Probleme durch den 6:3 Erfolg einen wichtigen Grundstein für den Abstiegskampf.

Eintracht Frankfurt II – TC Schönbach 9:0


Die Schönbacher reisten am Sonntag zum Aufstiegskandidaten nach Frankfurt. Auf Grund der stark aufgestellten Heimmannschaft, mit den Leistungsklassen 1,1,2,4,7 und 7, gab es kaum Siegeschancen für die Gäste aus Schönbach. Durch die bestehenden personellen Probleme wurden lediglich vier Einzel gespielt. Timo Dittmann ließ sich von seinem Gegner nicht beeindrucken, musste sich jedoch am Ende unglücklich mit 3:6/6:7 geschlagen geben. Timo Schwahn konnte nach einer 2:1 Führung durch plötzlich auftretende Kreislaufprobleme kein Spiel mehr für sich entscheiden (2:6/0:6). Niklas Thomas ging mit Schulterproblemen in sein Einzel und gab sich mit 2:6/1:6 geschlagen. Florian Hoffmann spielte über beide Sätze gut mit, konnte seinem Gegner aber nicht gefährlich werden (3:6/2:6). Die beiden Doppel wurden jeweils in einem Satz ausgeglichen gestaltet, Dittmann/Hoffmann (1:6/4:6) und Schwahn/Thomas (6:7/1:6).  

TC Schönbach – THC Wiesbaden II 2:7

 

Die Hausherren aus Schönbach konnten bei ihrem ersten Heimspiel lediglich fünf Einzel spielen. Timo Dittmann gewann sein Einzel souverän gegen einen vier Leistungsklassen besser platzierten Spieler mit 6:4/6:2. Timo Schwahn kämpfte sich nach einem Fehlstart (1:6/0:2) in den zweiten Satz zurück, musste ihn aber leider mit 6:7 abgeben. Florian Hoffmann unterlag seinem Gegner nach hartem Kampf knapp im dritten Satz (5:7/6:4/4:6). Felix Dittmann konnte noch keine Matchpraxis sammeln und musste sich in seinem ersten Einzel für diese Saison geschlagen geben (0:6/2:6). Cetin Celik opferte sich aus der zweiten Herrenmannschaft auf und erwies der Mannschaft einen großen Dienst, sodass keine Strafe gezahlt werden muss (0:6/0:6). T. Dittmann/Hoffmann unterlagen in ihrem Doppel mit 2:6/3:6. Schwahn/F. Dittmann konnten den zweiten Matchpunkt einfahren und gewannen ihr Doppel mit 7:5/6:4. Doppel drei ging kampflos an den Gegner aus Wiesbaden. 

TC Schönbach – SW Frankfurt 1:8

 

Die Gäste aus Frankfurt spielten mit zwei eingekauften Tschechen und waren klarer Favorit. Zum letzten Mal in dieser Saison konnten die Schönbacher durch ihre verletzungsbedingten Ausfälle nur fünf Einzel spielen. Timo Dittmann fand nach schnell verlorenem ersten Satz besser ins Spiel, musste sich am Ende jedoch trotzdem geschlagen geben (0:6/5:7). Timo Schwahn gewann deutlich mit 6:0/6:1. Niklas Thomas bekam nicht die gewohnte Sicherheit in seinen Schlägen und verlor in zwei Sätzen (1:6/3:6). Florian Hoffmann musste sich nach ausgeglichenem Spiel im dritten Satz geschlagen geben (6:4/4:6/1:6). Felix Dittmann unterlag mit 1:6/1:6. Timo Dittmann und Florian Hoffmann gestalteten ihr Doppel spannend, verloren aber am Ende unglücklich im Champions-Tiebreak mit 6:3/3:6/7:10. Die beiden weiteren Doppel gingen ebenfalls an die Gäste aus Frankfurt. Timo Schwahn/Niklas Thomas (1:4/4:6) und Felix Dittmann/Fynn Ole Kilian (2:6/1:6).     

TC Bergen Enkheim II – TC Schönbach 6:3


Zum ersten Mal in dieser Saison sind die Schönbacher in kompletter Besetzung angetreten. Sebastian Metz konnte durch den Matchpraxismangel gegen seinen Gegner mit der Leistungsklasse 1 nichts ausrichten (3:6/2:6). Timo Dittmann unterlag in zwei Sätzen und fand nicht richtig in die Partie (3:6/3:6). Timo Schwahn musste nach starkem Beginn einen 1:4 Rückstand im dritten Satz drehen und drei Matchbälle abwehren (6:0/2:6/7:6). Niklas Thomas konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht im Vollbesitz seiner Kräfte spielen (6:7/0:6). Florian Hoffmann kämpfte sich nach verlorenem ersten Satz in die Partie zurück, musste sich aber trotz einer Führung im dritten Satz mit 5:7/6:3/5:7 geschlagen geben. Felix Dittmann konnte erst gegen Ende des zweiten Satzes erstmals die Führung übernehmen und kämpfte sich in den dritten Satz, der ebenfalls glücklos verloren ging (3:6/6:4/5:7). Nach den Einzeln lagen die Schönbacher bereits unglücklich mit 1:5 zurück. In den Doppeln wurden zwei wichtige Matchpunkte für den Klassenerhalt geholt. Sebastian Metz/Timo Schwahn gewannen ihr Doppel souverän mit 6:2/6:3. Timo Dittmann/Florian Hoffmann erkämpften ihren Sieg im Champions-Tie-break (3:6/6:3/10:8). Niklas Thomas/Felix Dittmann unterlagen in zwei Sätzen (1:6/4:6).  

Sportwelt Rossbach – TC Schönbach 5:4

 

Ausgerechnet an diesem Spieltag konnte auf Grund der Platzbelegung der Heimmannschaft erst um 14.00 Uhr gespielt werden. Bei weit über 35 Grad erreichten die Schönbacher ein 3:3 Unentschieden nach den Einzeln. Timo Dittmann kämpfte seinen defensiv spielenden Gegner mit druckvollen Schlägen nieder (6:3/0:6/6:4). Timo Schwahn  und Niklas Thomas gewannen ungefährdet in zwei Sätzen (6:4/6.3). Sebastian Metz, Florian Hoffmann und Felix Dittmann gaben ihr Einzel deutlich ab (6:2/6:1). Sebastian Metz und Timo Schwahn schlugen im Doppel zum Satzgewinn auf, mussten sich jedoch am Ende gegen die Nummer 1 und 2 der Setzliste unglücklich geschlagen geben (5:7/3:6). Timo Dittmann und Florian Hoffmann gewannen souverän  in zwei Sätzen (6:2/6:4). Niklas Thomas und Felix Verloh konnten ihren Satzball im zweiten Satz nicht nutzen (1:6/5:7). Die mangelnde Chancenverwertung bescherte am Ende die 4:5 Niederlage aus Sicht der Gäste.   

TC Schönbach – RW Giessen 3:6

 

Zahlreiche Zuschauer fanden den Weg nach Schönbach zum Entscheidungsspiel gegen den Tabellennachbarn aus Gießen. Sebastian Metz fand im zweiten Satz seinen Spielrhythmus, unterlag aber unglücklich Tiebreak (1:6/6:7). Timo Dittmann (6:3/6:0), Timo Schwahn (6:2/6:0) und Niklas Thomas (6:3/6:3) gewannen souverän in zwei Sätzen. Florian Hoffmann musste sich in zwei Sätzen geschlagen geben (2:6/4:6). Felix Dittmann konnte seine 5:3 Führung nicht verteidigen und unterlag mit 5:7/0:6. Für den Sieg brauchte jedes Team zwei Doppelsiege. Timo Schwahn und Sebastian Metz unterlagen Champions-Tiebreak mit 6:4/5:7/7:10. Timo Dittmann und Florian Hoffmann kämpften sich nach einem 4:9 Rückstand im Champions-Tiebreak zurück, mussten sich allerdings durch eine unsportliche Entscheidung der Gegner beim Matchball geschlagen geben (4:6/6:1/9:11). Niklas Thomas und Felix Dittmann konnte ihre Führung im ersten Satz nicht verwalten und unterlagen mit 6:7/4:6.