Kim Tirjan und Timo Schwahn gewinnen Sinner Glocke

Schönbacher Mixed-Doppel belegen vier Podestplätze

 

Der TC Schönbach war beim Eintages-Turnier in Sinn mit fünf internen Doppeln und einem vereinsgemischten Doppel zahlreich vertreten. Der Vorjahressieger Niklas Thomas spielte zusammen mit Alisa Hoffmann und war an Position eins gesetzt. Kim Tirjan und Timo Schwahn übernahmen Position zwei im Ranking, gefolgt von den Sinner Paarungen Görlich/Weyel und Schichtholz/Haubach. Kathrin Heun und Florian Hees besiegten im Achtelfinale die Paarung Schichtholz/Haubach im Champions-Tiebreak. Hanna Heun und Yannick Schmitt unterlagen in ihrer Auftaktpartie im Champions-Tiebreak und mussten in die B-Runde. Ähnlich ging es dem Hessentagspaar Cetin Celik (TC Schönbach) und Janina Till (TC Mittenaar). Nadja Resenberg und Frank Görzel mussten sich ebenfalls in der ersten Runde geschlagen geben.                                                                       Im Viertelfinale der Hauptrunde gewannen alle Schönbacher-Paarungen ihre Partien und zogen ins Halbfinale ein. Das Schönbach interne Halbfinale gewannen Hoffmann/Thomas gegen Heun/Hees in zwei Sätzen. Tirjan/Schwahn mussten gegen Görlich/Weyel über die volle Distanz gehen. Im Schönbacher Finale entwickelte sich ein gutes Mixed-Doppel mit starken Ballwechseln. Hoffmann/Thomas verloren den ersten Satz trotz einer 5:3 Führung mit 5:7. Im zweiten Satz übernahmen sie die Überhand und Tirjan/Schwahn fanden nicht mehr zu ihrem Spiel. Nach dem 6:3 Satzausgleich ging es in den entscheidenden Champions-Tiebreak. Nach einer kurzen Auszeit gewannen Tirjan/Schwahn am Ende knapp mit 10:7.     Resenberg/Görzel und Till/Celik mussten sich im Viertelfinale der B-Runde geschlagen geben. Heun/Schmitt zogen souverän ins Halbfinale und später ins Finale ein. Im Finale unterlagen sie dem Sinner-Mixed Schichtholz/Haubach unglücklich im Champions-Tiebreak.               Der TC Schönbach kann auf einen sportlich sehr erfolgreichen Tag mit vier Podestplätzen zurück blicken. Gleichzeitig bedanken sich die Doppelpaarungen über die großartige Unterstützung ihrer Fans. Trotz der internen Partien zeigt der TC Schönbach großen Zusammenhalt, da auch am Abend noch gemeinsam gefeiert wurde. Wie auch nach der durchwachsenen Saison zeigen die Mannschaften eine starke Gemeinschaft, die es so in kaum einem anderen Verein gibt.               Am nächsten Wochenende wird der TC Schönbach bereits wieder mit acht starken Doppeln beim Basalt-Pokal in Beilstein vertreten sein.