Niklas Thomas neuer Kreismeister

Die diesjährigen Kreismeisterschaften der Aktiven und Altersklassen wurden vom 29.- 30. August auf der Anlage des TC Breitscheid durchgeführt. Insgesamt 17 Meldungen sorgten für ein überschaubares Feld. Im neunköpfigen Feld der Herren 30 war leider kein Spieler des TC Schönbach vertreten. Der ehemalige Schönbacher Herren 40 Gruppenligaspieler Jürgen „Jockel“ Richter (nun TC Manderbach) landete auf Platz drei. Im Finale besiegte Steffen Stanzel (TC BW Beilstein) Mike Schaffer (TV Sechshelden) mit 6:2;6:4.                                                      Im Herrenfeld der Aktiven waren insgesamt fünf Schönbacher Spieler vertreten. Schon in der ersten Runde kam es zu vereinsinternen Duellen zwischen der Nummer 5 der ersten Mannschaft Florian Hoffmann und der Nummer 1 der zweiten Mannschaft Yannick Schmitt sowie der Nummer 6 der ersten Mannschaft Felix Verloh und der Nummer 2 der zweiten Mannschaft Florian Hees. Sowohl Hoffmann als auch Verloh konnten ihrer Favoritenrolle gerecht werden und besiegten ihre Kontrahenten in zwei Sätzen. Der an Position eins gesetzte Niklas Thomas startete mit einem Zweisatzsieg gegen Yannick Ohlenburger (TC Haiger) ins Turnier. Im Halbfinale besiegte Thomas anschließend Alexander Kusch (TC Sinn) mit 7:6 und 6:4. In einem weiteren vereinsinternen Duell zeigte Verloh eine starken Leistung und besiegte den an Position zwei gesetzten Hoffmann mit 7:5 und 6:4. Im Halbfinale der Nebenrunde kam es zum mannschaftsinternen Duell zwischen Schmitt und Hees, welches Hees auch aufgrund von gesundheitlichen Problemen Schmitts (Aufgabe bei 4:6; 1:2) für sich entscheiden konnte. Im Nebenrundenfinale zeigte Hees über weite Strecken eine starke Leistung, konnte im dritten Satz seinem um fünf Leistungsklassen höher eingestuften Gegner Mathias Arns (TC BW Beilstein) aber konditionell nichts mehr entgegensetzen (5:7; 6:1; 2:6). In den Endspielen der Hauptrunde unterlag Hoffmann im Spiel um Platz 3 Kusch mit 3:6 und 3:6. Im vereinsinternen Finale konnte sich Niklas Thomas, nach 0:3 Rückstand im ersten Satz, den Titel sichern und besiegte Felix Verloh mit 6:3 und 6:1.